the will to win

#willtowin #vincelombardi #neverquit

Der Wille zu gewinnen.

Gewinnen ist eine Frage der Einstellung. Vince Lombardi stellt dieses Thema in seiner Aufführung über den Willen zu gewinnen dar. Nach ihm wurde die Super-Bowl Trophäe der NFL benannt.

"Gewinnen ist keine Sache die wir ab und zu tun. Wir müssen den Willen haben die ganze Zeit zu gewinnen. Du gewinnst nicht ab und zu. Du machst die Sachen nicht ab und zu richtig. Du machst sie die ganze Zeit richtig. Gewinnen ist das Ziel und wir sollten es zu einer Gewohnheit machen. Leider ist verlieren die Gewohnheit der meisten Menschen. Dabei gibt es keinen Raum für den zweiten Platz. Es gibt nur einen Platz in meinem Spiel und das ist der erste Platz. Ich bin zwei Mal zweiter geworden in meiner Zeit in Green Bay. Ich will nie wieder den zweiten Platz belegen. Es gibt ein Spiel für Zweitplatzierte, es ist allerdings ein Spiel für Verlierer, gespielt von Verlierern. Es ist ein amerikanischer Eifer erster zu sein. Es war immer schon eine amerikanische Sache erster zu sein in allem und überall. Gewinnen wollen ist Teil der amerikanischen Mentalität. Jedes Mal wenn ein Sportler seiner Sportart nachgeht muss er das von Grund auf immer wieder neu beweisen, von der Sohle bis in die Haarspitzen. Jeder Zentimeter des Athleten muss funktionieren. Einige von ihnen spielen mit dem Kopf. Das ist in Ordnung. Du musst Dein Spiel intelligent spielen, um die Nummer eins in deinem Geschäft zu sein. Noch viel wichtiger ist es mit Deinem Herzen zu spielen. Jede Faser Deines Körpers muss durch Deine Einstellung, Dein Herz elektrisiert werden und vibrieren. Wenn Du Glück hast wirst Du vielleicht mal einen Sportler treffen, der exzellent im Kopf ist und jede Faser seines Körpers durch sein brennendes Herz nährt. Er wird den Platz niemals als zweites verlassen. Ein Football-Team zu führen ist nichts anderes, als jede andere Organisation, z.B.: eine Armee, eine Partei oder ein Unternehmen. Die Grundsätze sind überall die gleichen. Es geht ums gewinnen darum den anderen Kerl zu schlagen. Das mag hart oder grausam klingen. Das ist es nicht. Es ist eine Realität im Leben dass Männer und immer mehr Frauen Wettkämpfer sind. Die konkurrenzfähigsten Sportarten ziehen die besten Athleten an. Athleten wollen sich messen. Sie wissen um die Regeln und Ziele, wenn sie ins Spiel gehen. Das Ziel ist es fair zu gewinnen, im Rahmen der Regeln aber zu gewinnen. In Wahrheit habe ich noch nie einen Mann im Schweiße seines Angesichts auf der Strecke eines langen Laufes gesehen der tief in seinem Herzen dieses tägliche Leid und die Disziplin nicht zu schätzen weiß. Da ist etwas in guten Menschen, dass sich nach Disziplin und genau diesen harten Kopf-an-Kopf Rennen sehnt.

Ich sage das nicht, weil ich an die „rohe“ Natur des Menschen glaube oder dass Athleten martialisch dargestellt werden müssen, um als Kämpfer wahrgenommen zu werden.  Ich glaube an eine höhere Energie und ich glaube an die Anständigkeit der Menschen. Die schönste Stunde eines Sportlers besteht in der Erfüllung seiner Liebe zu etwas, in der er die Power seines Herzens bis zum Ende für eine Sache gibt. Er liegt völlig erschöpft am Boden des Schlachtfeldes – siegreich.

Daran glaube ich."

Vince Lombardi,

ehemaliger NFL-Coach